Katholischer Religionsunterricht in Aktion

Glauben – eine Sache des Herzens

Der Kurs Katholische Religion des 11. Jahrgangs auf spiritueller Entdeckungsreise in der Abtei Königsmünster  mehr erfahren

Was ist eigentlich das Besondere am katholischen Religionsunterricht?

 

Katholischer Religionsunterricht...

ist „das kleine Fach mit den großen Fragen“.

Der katholische Religionsunterricht sensibilisiert für Fragen, die sonst in der Schule häufig zu kurz kommen: Was ist der Sinn meines Lebens? Welche Rolle spielt Gott für mich? Wie deute ich mich und die Welt? Wie gehe ich mit dem eigenen und dem fremden Leiden um? Wo sehe ich meinen Platz in der Clique, in der Klasse, in der Familie, in der Gesellschaft und in der Einen Welt? Der katholische Religionsunterricht stellt diese Fragen in den Kontext der christlichen Tradition und fordert die Schülerinnen und Schüler so zu eigenen Antwortversuchen heraus.

fördert die religiöse Dialog- und Urteilsfähigkeit der Schülerinnen und Schüler.

Die Schülerinnen und Schüler leben in einer multireligiösen und multikulturellen Gesellschaft. Der Religionsunterricht fördert die religiöse Dialog- und Urteilsfähigkeit der Schüler, indem er ausgehend von einem katholischen Standpunkt Wissen über den christlichen Glauben und die anderen wichtigen Religionen vermittelt.

spricht den ganzen Menschen an.

Der katholische Religionsunterricht am Wilhelm-Busch-Gymnasium versucht der starken „Verkopfung“ des Schulalltags durch die Berücksichtigung von ganzheitlichen und handlungsorientierten Methoden entgegenzuwirken. Hierzu zählen u.a. Meditationen, Rollenspiele und kreative künstlerische Gestaltungsaufgaben.

heißt Schule in der Kirche und Kirche in der Schule.

Der Religionsunterricht will den Schülerinnen und Schülern kein abstraktes Gedankengebäude, sondern ein Stück Lebenspraxis vermitteln. Der Ort für den gelebten christlichen Glauben sind die Kirchen, deshalb ist u.a. die katholische Kirchengemeinde in Stadthagen für den katholischen Religionsunterricht ein wichtiger außerschulischer Lernort.

lebt die Ökumene.

Die Fachgruppen evangelische und katholische Religion arbeiten eng zusammen. So wird der Religionsunterricht am Wilhelm-Busch-Gymnasium in den Jahrgängen fünf und sechs konfessionell-kooperativ erteilt. Dies bedeutet, dass die katholischen Schülerinnen und Schüler in einer Lerngruppe gemeinsam mit evangelischen Schülerinnen und Schülern unterrichtet werden.

kann als Abiturprüfungsfach  gewählt werden.

Als eine der wenigen Schulen in der Region bietet das Wilhelm-Busch-Gymnasium die Möglichkeit, im Fach Katholische Religion die Abiturprüfung abzulegen, sofern sich genug Schülerinnen und Schüler für einen entsprechenden Kurs in der Oberstufe entscheiden.

ist offen für alle Interessierten.

Ganz im Sinne der ursprünglichen Bedeutung des Wortes „katholisch“ (von griechisch katholikós allumfassend) steht der katholische Religionsunterricht allen Schülerinnen und Schülern offen, die sich für das Fach interessieren, gleichgültig welcher Konfession bzw. Religion sie angehören. Auch konfessionslose Schülerinnen und Schüler sind im katholischen Religionsunterricht herzlich willkommen.