Ungereimtheiten und andere Gedichte: Ein Schmunzelabend nach Heinz Erhardt

Veröffentlicht in Theater

K800 DSC 0079Was haben wir nicht alles gelernt: Zum Beispiel, warum die Zitronen sauer wurden, dass man als Made gefährlich lebt, und wie bitter das ist für einen Ritter, wenn er nur Dritter wird.

Diese Weisheiten verdanken wir keinem Geringeren als Heinz Erhardt, dessen Schalk und Augenzwinkern das Darstellende Spiel der Jahrgänge 6-8 unter der Leitung von Frau Kölling sowie Frau Müllers Unterstufenchor und CorColores für rund 200 begeisterte Zuschauer auf die WBG-Bühne brachten.

Dorothea Gehrke und Diana Kloster verzierten den Abend mit Violine und Klavier. Rebecca Geist und Mona Pauli stellten ihre Vertonung verschiedener Erhardt-Gedichte mit Klavier und Gesang vor.

Im Publikum wurde stetig geschmunzelt und häufig gekichert, auch wenn das Ende der kleinen Made (ohne Gnade vom Specht verschlungen – schade!) natürlich genauso erschütternd war wie das des Schauspielers, der erst fett gedruckt wurde, als es zu spät war.

Mehr Fotos unter "Weiterlesen"!

Tag der offenen Tür: Eine Schule zeigt, was sie kann

Veröffentlicht in Veranstaltungen

K800 TdoT2017Musikalische, filmische und sogar chemische Eindrücke des vielfältigen Schullebens an einem Ganztagsgymnasium konnten die zahlreichen Besucher am diesjährigen Tag der offenen Tür im WBG sammeln.

Dafür standen engagierte Schülerinnen und Schüler, Eltern, das komplette Lehrerkollegium und die Mitarbeiter des Gymnasiums bereit, um die Gäste durch das moderne Schulgebäude der Umweltschule zu führen und beispielsweise über Unterrichts- und Freizeitprojekte sowie Austauschaktionen mit Ländern wie Indien, England, Finnland oder Amerika zu informieren.

Irgendwas mit Tieren oder doch lieber ins Ausland? Wertvolle Tipps beim HIT

Veröffentlicht in Politik

HIT 2017Erst einmal ins Ausland – oder doch lieber Sportmarketing studieren? Was kostet eigentlich ein Studium und was verbirgt sich hinter einem „trialen Studium“? Antworten zu diesen wichtigen Fragen und Herausforderungen für die Zeit nach dem Abi konnten WBG-Schülerinnen und Schüler des 11. Jahrgangs jetzt in Hameln erhalten.

Mehr als 60 WBG-ler hatten sich auf den Weg in die Rattenfängerstadt gemacht, um sich beim Hochschulinformationstag (HIT) der Bundesagentur für Arbeit in Sachen Berufs- und Studienorientierung schlau zu machen. An Infoständen, in Vorträgen oder Workshops sowie in individuellen Gesprächen bot sich die Möglichkeit, Studiengänge kennenzulernen, Tipps zur Finanzierung eines Auslandsaufenthalts zu bekommen oder sogar schon die ersten Kontakte zur Wunsch-Uni zu knüpfen.

Klasse 11 am WBG: Wichtiges Angebot für Real-, Ober- und Gesamtschüler in Schaumburg

Veröffentlicht in Das WBG

K800 frontDas Wilhelm-Busch-Gymnasium Stadthagen (WBG) richtet in enger Kooperation mit dem Ratsgymnasium (RGS) im August 2017 eine zusätzliche Klasse im Jahrgang 11 als Einführungsphase für das Abitur 2020 ein. Die Maßnahme war wegen der Abschaffung des so genannten „Turbo-Abiturs“ notwendig geworden.

Das Angebot richtet sich an alle Schülerinnen und Schüler des Landkreises, die an einer Ober- oder Realschule oder dem entsprechenden Zweig einer Gesamtschule am Ende des Schuljahres 2016/2017 den erweiterten Sekundarabschluss I und damit die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe erlangen werden.

Schüler gegen das Vergessen

Veröffentlicht in Geschichte

2017 27januarGegen das Vergessen: Schülerinnen und Schüler von WBG, Ratsgymnasium und IGS erinnerten auch in diesem Jahr am 27. Januar, dem Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz, an die Opfer des Nationalsozialismus. Die Schülerinnen und Schüler führten an den Stolpersteinen in der Innenstadt kleine Gedenkzeremonien durch, die sie selbst überlegt und gestaltet hatten. Danach trafen sich alle Beteiligten in der St. Martinikirche zu einem gemeinsamen Abschluss. Ins Leben gerufen und organisatorisch betreut wurde diese Initiative durch den Förderverein ehemalige Synagoge e. V.