Wichtige Hinweise & Termine

Erstellt von Isabell Stahlhut | |   Aktuelle Hinweise

BOT or NOT zu Gast am WBG

Poetry- und Science-Slam

Mittwoch, 04.09.2019

Beginn 18:30 Uhr, Einlass 18:00 Uhr

 

Science- und Poetry-Slam der besonderen Art:

Aus menschlischer oder maschineller Feder - wer erkennt den Unterschied?

Kann Künstliche Intelligenz kreativ sein? Dieser Frage wollen wir in einem Wettstreit der besonderen Art nachgehen. Bei BOT or NOT treten im Wissenschaftsjahr 2019 unter dem Thema Künstliche Intelligenz Poetry Slammerinnen und Poetry Slammer gegen einen BOT an. Präsentiert werden nicht nur die selbst geschriebenen Zeilen, sondern auch die vom Bot produzierten Verse. Die Aufgabe des Publikums besteht darin, zu entscheiden, welches Gedicht künstlich und welches menschlich erschaffen worden ist. Im Anschluss können Fragen rund um das Thema Künstliche Intelligenz an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler gestellt werden. So wollen wir gemeinsam die Möglichkeiten und Grenzen Künstlicher Kreativität ausloten und herausfinden, wer die bessere Lyrik schreibt - Mensch oder Maschine?

Bundesweite Veranstaltungsreihe

Braunschweig - Berlin - Stadthagen - Hamburg - Karlsruhe - Leipzig

Bei BOT or NOT tragen, angelehnt an das Konzept des Poetry Slams, drei Poetry Slammer*innen jeweils zwei Texte in Gedichtform vor. Dabei wurde einer der Texte von den Poetry Slammer*innen und einer von einer Künstlichen Intelligenz (KI) geschrieben. Im Anschluss an den jeweiligen Vortrag muss das Publikum abstimmen: Bot or not? Vom Menschen oder von der Maschine geschrieben?

Das Haus der Wissenschaft Braunschweig entwickelte die Idee gemeinsam mit Philipp Schrögel vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Die Entwicklung von neuen Formaten in der Wissenschaftskommunikation steht hier an oberster Stelle. BOT or NOT verknüpft nicht nur Poetry Slam und Science Slam, sondern zeigt auch am praktischen Beispiel wie kreativ Künstliche Intelligenzen schon arbeiten. Das umfangreiche Wissen, das mit dem Thema Künstliche Intelligenz einhergeht, wird der interessierten Öffentlichkeit bei diesem Format unterhaltsam vermittelt. Weitere Informationen zur Programmierung der KI findet sich hier und hier.

Die Veranstaltung am WBG bildet einen besonderen Abschluss des Tages, der ganz unter dem Motto "Mit dem Turing-Bus durch die Informatik-Galaxis" steht. Dieses mobile Bildungsangebot zur Förderung der Informatik im ländlichen Raum ist ein Projekt der Gesellschaft für Informatik und der Open Knowledge Foundation Deutschland. Erst durch unsere erfolgreiche Bewerbung als Station des Busses wurde es uns möglich, BOT or NOT an unsere Schule zu holen.

 

Die Veranstaltungsreihe BOT or NOT agiert an der Schnittstelle von Kunst/Literatur und Wissenschaft. Damit auch der wissenschaftliche Input nicht zu kurz kommt, sind bei den Veranstaltungen KI-Expert*innen anwesend, die mit einem Science Slam zu Beginn des Abends in das Thema einführen. Im Anschluss an die Poetry Slams kann das Publikum außerdem Fragen an den oder die Wissenschaftler*in stellen und so die Möglichkeiten, Grenzen und Anwendungsfelder Künstlicher Intelligenz diskutieren.

Durch die Verbindung von künstlerischer und wissenschaftlicher Auseinandersetzung mit dem Thema liegt bei BOT or NOT ein besonderer Fokus auf Fragen wie: Kann KI kreativ sein? Macht Kreativität den Menschen zum Menschen? Welche Einsatzgebiete sind für KI denkbar und welche nicht? Die Reihe wird 2019 im Rahmen des Wissenschaftsjahres vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

Eintritt frei

Beginn 18:30 Uhr, Einlass ab 18:00 Uhr

Zurück