Finnlandaustausch bei angenehmen -1 Grad

Veröffentlicht in Finnland

K800 artikelEine lange Tradition führte dieses Jahr erneut eine Gruppe von 33 Schülern unserer Schule mit dem Bus über Dänemark und Schweden – mit einem Zwischenbesuch Stockholms - in den hohen Norden nach Finnland. Wie auch in den vergangenen Jahren besuchten wir dort unsere Partnerschulen in Kempele in der Nähe von Oulu, dieses Mal vom 17.-28.2.2016.

Waren es einige Wochen vorher noch -40 Grad, so begrüßten uns nun „angenehme“ -1 Grad, viel Schnee und natürlich eine Gruppe aufgeregter finnischer Gastschüler sowie ihre Familien. Die Aufregung ergab sich zum einen daraus, dass sich die Hälfte der Schüler nun nach eineinhalb Jahren wiedersah und sich dementsprechend glücklich in die Arme fiel, der andere Teil der Gruppe sich zum ersten Mal sah, aber ebenso überschwänglich begrüßt wurde. Im Laufe der Woche konnten wir dann auch noch das ‚volle Programm‘ des finnischen Winters mit Schneefall und bis zu -14 Grad erfahren.

Geht das auch im Klassenraum? Religionskurs erprobt Meditation

Veröffentlicht in Religion

K800 buddhaWie läuft eigentlich eine Meditation ab? Eine Unterrichtssequenz zum Thema „Andere Religionen kennenlernen – Der Buddhismus“ hatte diese Frage aufgeworfen. „Das probieren wir selbst aus!“, beschlossen 22 freiwillige Teilnehmer und 5 Beobachter aus dem Religionskurs Jahrgang Neun bei Frau Otto.

Gesagt, getan: Mit beruhigenden Meeresklängen wurde zunächst eine passende Atmosphäre erzeugt. Jeder Teilnehmer hatte ein Kissen mit, um auf dem Boden eine bequeme Sitz- oder Liegeposition einnehmen zu können.

Ich denke mir die Welt...

Veröffentlicht in Werte und Normen

philo… unter diesem Motto starteten die SchülerInnen des sechsten Jahrgangs in einen nicht ganz alltäglichen Schultag.

Angelehnt an das Konzept „Rattenscharfes Denken“ des Fachverbands Philosophie, arbeiteten SchülerInnen der Oberstufenkurse von Frau Freitag und Herrn Dr. Heise eigenständig Material aus, das die „Kleinen“ für die ganz großen Fragen der Welt sensibilisieren und begeistern sollte.

In liebevoller Arbeit entstanden so ganz unterschiedliche Themenräume zu den Kant’schen Fragen „Was ist der Mensch?“, „Was soll ich tun?“, „Was darf ich hoffen?“ und „Was kann ich wissen?“, die im Laufe des Vormittages zum Mitmachen, Ausprobieren, Staunen und vor allem Nachdenken über die Welt, wie man sie tagtäglich wahrnimmt, einluden.

Junior-Detektive ermitteln nachts im WBG

Veröffentlicht in Deutsch

K800 IMG 0112Wer hat denn nicht schon einmal davon geträumt, eine Nacht in der Schule zu verbringen? Einige Abiturienten machten es dem 5. Jahrgang möglich, diesen Traum zu erfüllen. Und nicht nur das - im Rahmen der Lesenacht bekamen sie die einmalige Chance, ihr Können als Detektive unter Beweis zu stellen. Was gefordert war? Jede Menge Spaß und Geschicklichkeit!

Zusammen mit der TG Kölling schliefen die jungen Detektive in der Nacht vom 13. auf den 14. November 2015 im Wilhelm–Busch–Gymnasium in Stadthagen. Nach erfolgreicher Einfindung begaben sich die Kinder zusammen mit den Abiturienten an die von ihnen geplanten verschiedenen vier Stationen, an denen die Schüler anhand von Detektivbüchern knifflige Rätsel lösen mussten.

Wiedersehen in Chennai: WBG-Schüler besuchen indische Metropole

Veröffentlicht in Indien

K800 Indien3Zwölf Schülerinnen und Schüler des Wilhelm-Busch-Gymnasiums sind von ihrem zweiwöchigen Aufenthalt in Indien zurückgekehrt und berichten eindrucksvoll vom nie verstummenden Lärm der Millionenstadt, vom schier undurchdringbaren Straßenverkehr, von leuchtenden Farben und fremden Gerüchen.

Für einige war es die erste Flugreise, anstrengende elf Stunden lang mit einem Zwischenstopp in Dubai. Sie führte die Zehnt- und Elftklässler vom winterlich kalten Schaumburg in den sonnigen indischen Sommer mit Temperaturen knapp über 30 Grad.