Spanienaustausch: Geier, Tapas und Picasso

Veröffentlicht in Spanien

2017Bereits zum zehnten Mal besuchte eine Gruppe vom WBG, diesmal begleitet von Frau Lükemeier und Frau Dahlke, unsere Partnerschule in Tiétar. Per Flugzeug ging es zuerst nach Mardrid, von dort aus dann mit dem Bus zwei Stunden in südliche Richtung.

Bei noch 33 °C im September wurden Ausflüge nach Cáceres, in den Park von Monfrague, wo wir Geier beobachten konnten, und nach Toledo gemacht, wo wir Synagogen, Kirchen und Moscheen besichtigten.

Der krönende Abschluss war ein Besuch in Madrid, wo wir im Museo Reina Sofia Picassos Werk „Guernica“ bestaunen konnten, abends Tapas und zum Frühstück Churros con chocolate probiert haben und nicht zuletzt Zeit für einen Einkaufsbummel an der Gran Via hatten.

Austausch mit Spanien

Veröffentlicht in Spanien

K800 caceresUnsere Partnerstadt ist eigentlich ein Dorf, Tiétar, und befindet sich im nördlichen Teil der Extremadura. Es ist circa 2 Busstunden südlich von Madrid entfernt. Größere Städte in der Nähe heißen Navalmoral und Cáceres.

Unsere Partnerschule: I.E.S.O. Gabriel García Márquez

Programmpunkte: Ausflüge in die nähere und weitere Umgebung: Cáceres, Mérida, Trujillo, mit römisch, arabisch und mittelalterlich geprägten Stätten, das Museum Wolf Vostell (eine ehemalige Wollwäscherei, in der Vostell, ein dt. Künstler sehr interessante Happening-Kunst der 60er und 70er Jahre ausgestellt hat), die kulturell hochinteressanten Städte Salamanca oder Toledo, Naturparks mit Beobachtung von Adlern, Geiern etc., die sehr schöne Sierra de Gredos; keltische Dörfer etc.

Weitere Programmpunkte sind Besuche des Bügermeisters von Tiétar, der Tabak- oder Chiliplantagen, bei deren Besuchen wir viel über die dortige Produktion und Verarbeitungsweise erfahren.K800 Tabakverarbeitung in Tietar

Am Ende bildet ein Besuch inkl. Übernachtung in Madrid den Höhepunkt der Austauschreise. Dort machen wir einen Rundgang mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten (Palacio Real, Plaza Mayor, Puerta del Sol, Parque del Retiro, Museo Reina Sofía…)

Ziele: -eine andere Kultur von „innen“ kennen lernen, d.h. nicht nur als Tourist (Essen, Tagesrhythmus, Klima, Umgang innerhalb der Familie, in der Schule etc.

-Kommunikationsfähigkeit in der Fremdsprache trainieren

-im optimalen Fall (lebenslange) Freundschaften knüpfen

Termine: Gegenbesuch der Spanier meist im März oder April, nach den Osterferien (manchmal je nach Ferienterminen auch vor den Osterferien); unser Besuch findet im Oktober oder November statt, meist nach den Herbstferien. Die genauen Termine stehen jeweils ca. 2 Monate vor der Abfahrt fest. Aktuell: Die spanischen Schüler sind 30.03.-06.04.17 in Stadthagen.

Voraussetzungen: Kontaktfähigkeit, Offenheit für neue Erfahrungen; Fähigkeit, sich 1 Woche lang auf eine neue Familie einzulassen, Bereitschaft, sich ein wenig in Vor- und Nachtreffen auf den Austausch vorzubereiten

Kostenrahmen: Zwischen 350 und 400 Euro, ja nach Flugpreis (inkl. Übernachtung und Essen in Madrid, inkl. Exkursionen beim Gegenbesuch der Spanier im Frühjahr)

Anmeldung: Das Anmeldeformular kann unter Service/Download abgerufen werden!

 

K800 Plaza Mayor in MadridK800 antikebrucke