"Mein schönes Fräulein, darf ich wagen... ?"

Veröffentlicht in Darstellendes Spiel

K800 Faust2 WBG2016"Mein schönes Fräulein, darf ich wagen, meinen Arm und Geleit Ihr anzutragen?“ – Nicht nur dieses Zitat dürfte in der vergangenen Woche dem ein oder anderen bekannt vorgekommen sein, als der Kurs Darstellendes Spiel des Jahrgangs 6 und 7 unter der Leitung von Frau Kölling eine Kinder- und Jugendversion von Goethes „Faust“ nach Paul Maar im Wilhelm-Busch-Gymnasium auf die Bühne brachte. Das Publikum begab sich dabei auf eine Reise durch Fausts Kindheit, in der er sich immer wieder mit Rufus, einem ihm nicht sehr wohlgesonnenen Schulkameraden, auseinandersetzen musste. Doch auch die Verbrennung seiner Großmutter als Hexe und das Bestehen der Prüfungen an der Uni waren Situationen, an denen das Publikum mitfiebern musste.

Mit überzeugendem Spiel, Witz und chorischen Elementen, aber natürlich auch Mephists Spott und Intrigen führte der Kurs des Darstellendes Spiels gelungen durch die Vorstellungen und unterhielt das Publikum in allen drei Aufführungen.