Finnische Schüler zu Gast am WBG: Intensiver Austausch - tränenreicher Abschied

Veröffentlicht in Finnland

K800 fotofinnlKaum jemand konnte glauben, dass unser  Aufenthalt im vergangenen Februar im finnischen Kempele schon ein halbes Jahr her war. Dort erlebten wir noch den finnischen Winter mit seinen teilweise -30 Grad und nun konnten die deutschen Schüler endlich ihre finnischen Austauschpartner in Deutschland in Empfang nehmen – dieses Mal allerdings bei + 30 Grad. Die Gäste aus dem Norden Europas wurden am 26. August freudig, aber auch aufgeregt, am Bahnhof in Wunstorf empfangen. Und wie jedes Jahr gab es sowohl die „Alten“ als auch die „Neuen“: während die Hälfte der Schüler schon in Finnland gewesen war und somit zumeist sehnsüchtig ihre Austauschpartner(innen) erwartete, kannte die andere Hälfte ihre finnischen Austauschpartner „lediglich“ über schriftlichen Kontakt sowie die bekannten sozialen Netzwerke und war dementsprechend sehr gespannt.

Finnlandaustausch bei angenehmen -1 Grad

Veröffentlicht in Finnland

K800 artikelEine lange Tradition führte dieses Jahr erneut eine Gruppe von 33 Schülern unserer Schule mit dem Bus über Dänemark und Schweden – mit einem Zwischenbesuch Stockholms - in den hohen Norden nach Finnland. Wie auch in den vergangenen Jahren besuchten wir dort unsere Partnerschulen in Kempele in der Nähe von Oulu, dieses Mal vom 17.-28.2.2016.

Waren es einige Wochen vorher noch -40 Grad, so begrüßten uns nun „angenehme“ -1 Grad, viel Schnee und natürlich eine Gruppe aufgeregter finnischer Gastschüler sowie ihre Familien. Die Aufregung ergab sich zum einen daraus, dass sich die Hälfte der Schüler nun nach eineinhalb Jahren wiedersah und sich dementsprechend glücklich in die Arme fiel, der andere Teil der Gruppe sich zum ersten Mal sah, aber ebenso überschwänglich begrüßt wurde. Im Laufe der Woche konnten wir dann auch noch das ‚volle Programm‘ des finnischen Winters mit Schneefall und bis zu -14 Grad erfahren.

Austausch mit Finnland

Veröffentlicht in Finnland

K800 DSC03477Im Rahmen einer nunmehr 20jährigen Tradition findet am Wilhelm-Busch-Gymnasium regelmäßig unter der Leitung von Frau Rottmann-Kölling, Frau Kölling und Herrn Nussbaum der Finnland-Austausch mit unserer Partnerschule in Kempele statt.

Kempele ist eine Stadt im Norden Finnlands, die uns aufgrund ihrer geografischen Lage ermöglicht, Einzigartiges zu erleben. Dazu gehört u. a. der Besuch des Polarkreises wie auch der des Weihnachtsmannes und seiner Helfer in seinem Dorf eben dort am Polarkreis. Natürlich werden viele Erlebnisse auch einfach durch die ganz andere Landschaft und das Wetter besonders, wie z. B. das Beobachten von Rentieren, die großen Mengen Schnee (denn schließlich fahren wir im Winter zu unseren Gastgebern) und mit ein bisschen Glück das Beobachten von Polarlichtern.

Zu unserem Programm gehört neben einer Reihe von interessanten Aktivitäten der Besuch eines Skigebiets, wo es die Gelegenheit gibt, sich im Abfahrts- oder Langlaufski oder auch im Snowboarden zu erproben, sowie selbstverständlich auch der Besuch der finnischen Schule und des Unterrichts, was bei den meisten ebenso für Staunen sorgt wie die Begegnung mit dem Weihnachtsmann.K800 P2220145

Probleme bei der Verständigung mit unseren Partnern gibt es nicht, da wir als Verkehrssprache Englisch benutzen. Da dies für die Partner auf beiden Seiten eine Fremdsprache ist, ist die Sorge, sprachliche Fehler zu machen, schnell verflogen.

Um all dies zu erleben, begeben wir uns zumeist Ende Februar mit Bus und Schiff über Dänemark und Schweden auf die Reise nach Finnland, sodass der Zauber des typisch finnischen Winters genossen werden kann. Einen Zwischenstopp legen wir in Stockholm ein, um auch von dieser Stadt einen Eindruck gewinnen zu können. Dies begründet auch, warum der Finnlandaustausch 10 Tage umfasst. Die Kosten für diesen Austausch belaufen sich auf ca. 340,- €.

Der Gegenbesuch der finnischen Gruppe, der auch ca. 10 Tage dauert, findet in der Regel Ende September statt.K800 P2270188

   K800 P2270167  K800 DSC03564