Wir haben es gewagt, und es war nicht zu übersehen

Veröffentlicht in Indien

K800 Indienaustausch 2014WIR, das sind die Indienaustauschgruppe mit Schülerinnen und Schülern der Jahrgänge 9 bis 11 vom WBG und der KRMMC in Chennai (Indien), die Eltern unserer Schüler und die deutschen und indischen Lehrkräfte.

Mit dem Abholen der Gastschüler und Gastschülerinnen am Flughafen in Hannover begann das von langer Hand geplante Unternehmen einer neuen Dimension. So wussten wir zwar, dass viel Unbekanntes, Unerwartetes und Spannendes auf uns warten würde, dennoch „kannten“ sich einige Partnerschüler schon seit Wochen. Schimpfen wir doch oft über die modernen Kommunikationsmethoden, in diesem Fall halfen sie, dass wir am Terminal A in Hannover eben nicht nur auf die lang ersehnten Gesichter hinter den fremd klingenden Namen unserer Gäste warteten. Die kannten wir nämlich schon. So war die Begrüßung zum Teil wie die „alter Bekannter“.

…und das Abenteuer begann….

WBG jetzt ELOS- und Europaschule

Veröffentlicht in Europaprojekt

K800 Europaprojekt1a„Welche Länder der EU kenne ich und was weiß ich über sie?“ Diese und weitere Fragen zu Europa stellten sich die Fünftklässler des Wilhelm-Busch-Gymnasiums im Rahmen eines Europaprojektes. Die COMENIUS-Assistentin Radka Bucková, die das Kollegium der Schule über mehrere Monate tatkräftig unterstützte, unternahm mit den Schülern den Versuch, mehr über unsere Nachbarn in Europa herauszufinden. Spielerisch begaben sich die Schülerinnen und Schüler zunächst auf die Reise in die Slowakei – der Heimat von Radka Bucková – um beispielsweise einen neuen Tanz und neue Wörter kennenzulernen, bevor sie sich mit Kofola, einem beliebten Softdrink in der Slowakei, stärken konnten. Ziel des Projektes war es, Informationen auch über andere Länder der EU zu sammeln und vorzustellen, um die Neugier der Schülerinnen und Schüler für andere Kulturen und Sprachen zu wecken. Die neu gewonnenen Kenntnisse dokumentierten sie schließlich in ihrem Europa-Pass, der am Ende des Tages stolz präsentiert werden konnte.

Schulinspektion: Bestnoten für das WBG

Veröffentlicht in Das WBG

K800 SchulinspektionMit einem äußerst erfreulichen Ergebnis hat das Wilhelm-Busch-Gymnasium Stadthagen seine Schulinspektion abgeschlossen. „Sowohl im unterrichtlichen Bereich, der uns als unser Kerngeschäft natürlich ausgesprochen wichtig ist, wie auch im Bereich der außerunterrichtlichen Aspekte war die Rückmeldung sehr, sehr positiv“, freut sich Holger Wirtz, der die Schule seit nunmehr zwei Jahren leitet. Eltern, Schülerinnen und Schüler sowie die Kolleginnen und Kollegen würden hierdurch in ihrem hohen Engagement für eine erfolgreiche Zusammenarbeit in einer sehr positiven Lern- und Arbeitsatmosphäre bestätigt und ermuntert.

„In zahlreichen Kriterien der Unterrichtsbeobachtung hat das WBG die fantastische Rate von 100 Prozent erreicht“, fügt der stellvertretende Schulleiter Daniel Francke hinzu. Dazu gehörten vor allem jene Punkte des schulischen Unterrichts, die für den Bildungserfolg der Lernenden von größter Bedeutung seien.