Zum Sieg gehüpft

Veröffentlicht in Mathematik

kanguru2018Es wurde fleißig gerechnet und geknobelt in den Jahrgängen Fünf bis Sieben, die sich in guter WBG-Tradition dem Känguru-Wettbewerb der Mathematik stellten. Der Erfolg blieb nicht aus:  Jeweils drei erste, zweite und dritte Preise durfte Organisatorin Silke Höhn-Witte in diesem Jahr verteilen. Die Spitzenreiter 2018 heißen Georg Gallmeier (Jg. 5), Mattis Harder und Carlotta Tilgner (beide Jg. 6). Carlotta schaffte außerdem den weitesten Känguru-Sprung der Schule. Das bedeutet, sie hatte die meisten Aufgaben in Folge richtig gelöst. Insgesamt haben bundesweit etwa 900.000 Schülerinnen und Schüler an dem Wettbewerb teilgenommen.