Das Mathe-Känguru hüpft wieder

Veröffentlicht in Mathematik

K800 DSC 0542... und es brachte auch in diesem Jahr zahlreiche Preise für die besten Knobler der Jahrgänge Fünf bis Sieben mit. Jonas Harder (Jg. 5) gwann nicht nur einen ersten Preis, sondern schaffte auch noch den weitesten Känguru-Sprung der Schule, hatte also die meisten Aufgaben in Folge richtig. Einen zweiten Preis im Känguru-Wettbewerb der Mathematik errechnete sich Jasper Wilkening aus dem 7. Jahrgang. Darüber hinaus durfte Organisatorin Silke Höhn-Witte 10 dritte Preise verteilen.

Allen Gewinnern einen herzlichen Glückwunsch. Wir rechnen auch im nächsten Jahr mit euch! ;-)  

Mabikom

Veröffentlicht in Mathematik

Das Wilhelm-Busch-Gymnasium zählt zu den 10 Pilotschulen aus ganz Niedersachsen, die am Schulversuch Mabikom 2008 bis 2012 teilgenommen haben. Mabikom steht für „Mathematische BInnendifferenzierende KOmpetenzentwicklung in einem mit neuen Technologien unterstützten Mathematikunterricht“. Die Unterschiedlichkeit unserer Schüler führte zu der Notwendigkeit, Konzepte zur Individualisierung und Differenzierung von Lehr- und Lernprozessen zu erarbeiten. Mit der Forderung nach Binnendifferenzierung aber ist ein hoher Anspruch und Vorbereitungsaufwand für den Unterricht verbunden, der nur begrenzt von einer Lehrkraft allein bewältigt werden kann. Deshalb ging es in dem Schulversuch darum, geeignete Unterstützungs-instrumente für die alltägliche Arbeit zu finden.

Unter wissenschaftlicher Begleitung von Frau Prof. Dr. Regina Bruder von der Technischen Universität TU Darmstadt wurde von den teilnehmenden Schulen ein alltagstaugliches Unterrichtskonzept für binnendifferenzierenden Mathematikunterricht an Gymnasien für die Jahrgänge 7 bis 10 entwickelt und erprobt, so dass nunmehr konkrete Unterrichtsmaterialien zur Binnendifferenzierung auf gymnasialem Niveau zur Verfügung stehen.

Ihr Einsatz beabsichtigt über den Einsatz im Alltag hinaus die Förderung eines langfristigen mathematischen Kompetenzaufbaus mit differenzierenden Elementen. Diese didaktischen Elemente (siehe Grafik unten) orientieren sich an den Aspekten …

·         Selbsteinschätzung des Schülers und

·         Diagnose durch den Lehrer,

·         Entwicklung der Selbststeuerungskompetenz der Schüler und

·         Forderung und Förderung mit unterschiedlichem kognitivem Anspruch.

Wolfram von Kossak

 

 

Quellen:

Tanja Wehrse (Projektleitung) in: http://www.nibis.de/nibis.php?menid=5424

http://www3.mathematik.tu-darmstadt.de/ags/didaktik/forschung/didaktik/projekte/mabikom-2008-2012.html

Das Fach Mathematik

Veröffentlicht in Mathematik

Hans-Ulrich Lampe
Das Fach Mathematik am Wilhelm-Busch-Gymnasium
  
Hinweis: Der folgende Text basiert auf dem Vortrag zum Neujahrsempfang im Januar 2008.
 
Mathematik .... kaum ein Schulfach kann so stark polarisieren. Während die einen leuchtende Augen bekommen, stößt man bei anderen häufig auf ehrfürchtiges Erstaunen, aber leider auch auf kopfschüttelndes Ablehnen. Es ist tatsächlich schon merkwürdig mit der Mathematik in unserer Gesellschaft: Objektiv betrachtet basieren unser Alltag und die Technik, die wir benutzen auf Mathematik: Computeranwendungen, MP3-Player, Handys, Navigationssysteme funktionieren nur mit Hilfe der Mathematik. Wenn im Fernsehen Klimaprognosen erstellt werden oder die Wahlergebnisse für Wahlen vorhergesagt werden, dann ist Mathematik im Spiel. Diese wenigen Beispiele zeigen die Bedeutung von Mathematik für unsere Gesellschaft, aber auch unseren Wohlstand und Fortschritt.