Geprüfte Qualität: WBG erhält Lions-Quest-Siegel

Veröffentlicht in Lions Quest

K800 Lions2 13.11.2014„Erwachsen werden“: Unter dieser Überschrift wird am WBG in den Jahrgängen fünf und sechs das gleichnamige Lions-Quest-Programm unterrichtet. Es fördert soziale Kompetenzen und unterstützt Schülerinnen und Schüler dabei, Selbstvertrauen und kommunikative Fähigkeiten zu stärken sowie Konflikt- und Risikosituationen im Alltag angemessen zu begegnen.

„Nach überdurchschnittlich erfolgreichem Bestehen der Rezertifizierung darf das WBG nun für weitere drei Jahre das Lions-Quest-Siegel führen“, freuen sich die verantwortlichen Lehrerinnen Stephanie Gelhaar und Anna Freitag. Das Siegel besagt unter anderem, dass mindestens in zwei aufeinander folgenden Klassen nach einem Lions-Quest-Konzept unterrichtet, und dass die Arbeit evaluiert wird.

Lions Quest Konzept

Veröffentlicht in Lions Quest

 

WBG und Lions-Quest

Das LQ-Programm und das Methoden- und Sozialtrainingskonzept

Lions-Quest „Erwachsen werden“ ist ein Jugendförderprogramm für 10 bis 14-jährige Mädchen und Jungen. Es wird vorrangig im Unterricht der Sekundarstufe I vermittelt. Damit Lehrkräfte das Programm professionell in der Klasse umsetzen können, werden sie von speziell ausgebildeten Trainerinnen und Trainern in verschiedenen Seminaren praxisorientiert geschult, begleitet und fortgebildet. Organisiert und betreut wird das Programm vom Hilfswerk der Deutschen Lions e. V. (HDL).

Im Mittelpunkt des Unterrichts mit „Erwachsen werden“ steht die planvolle Förderung der sozialen Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern. Diese werden nachhaltig dabei unterstützt, ihr Selbstvertrauen und ihre kommunikativen Fähigkeiten zu stärken, Kontakte und positive Beziehungen aufzubauen und zu pflegen, Konflikt- und Risikosituationen in ihrem Alltag angemessen zu begegnen und konstruktive Lösungen für Probleme, die gerade die Pubertät gehäuft mit sich bringt, zu finden. Gleichzeitig möchte der Unterricht mit diesem Programm jungen Menschen Orientierung beim Aufbau eines eigenen, sozial eingebundenen Wertesystems anbieten. Damit ordnet sich das Konzept von Lions-Quest „Erwachsen werden“ in den Ansatz der Life-Skills-Erziehung (Lebenskompetenz-Erziehung) ein, dem von der aktuellen Forschung die größten Erfolgsaussichten bei der Prävention (selbst-) zerstörerischer Verhaltensweisen (Sucht- und Drogenabhängigkeit, Gewaltbereitschaft, Suizidgefährdung) zugesprochen werden. Am WBG wurde das Programm in ein schuleigenes Konzept für die Jahrgänge 5-9 umgearbeitet. In den Jahrgängen 5 und 6 steht den Lehrenden und Lernenden eine zusätzliche Schulstunde „Methoden- und Sozialtraining“ (MetSo) zur Verfügung. Neben dem Sozialtraining werden zusätzlich noch methodische Kompetenzen (Wie organisiere ich meinen Lernort? Wie lerne ich Vokabeln richtig? Wie strukturiere ich meine Lernzeit?) vermittelt. Eine Übersicht über das Konzept der Jahrgänge 5-9 ist ebenfalls auf der Internetseite des WBGs zu finden.

Lions Quest „Qualitätssiegel“

Das Land Niedersachsen und die Lions Clubs zeichnen seit 2011 Schulen aus, die das LQ-Konzept in ihr Schulprogramm integrieren und eine nachhaltige Arbeit mit Lions Quest nachweisen können, die mindestens einen kompletten Jahrgang umfasst. Dieses „Qualitätssiegel“ wird nach einer umfangreichen Bewerbungsdokumentation für drei Jahre vergeben. K800 lions

Das WBG wurde 2015 bereits zum zweiten Mal mit diesem „Qualitätssiegel“ ausgezeichnet und wird sich auch 2018 erneut um die Verleihung des Siegels bemühen. Diese Anerkennung motiviert uns auch weiterhin, aktiv mit diesem Konzept zu arbeiten, es stetig zu evaluieren und an die aktuellen Bedürfnisse der Schüler- und Lehrerschaft anzupassen.

Im Bild: Verleihung des Lions Quest-Qualitätssiegels 2015. Von
links nach rechts: Frau Freitag (LQ-Konzept am WBG), Heinz-Dieter Ulrich
(LQ-Trainer), Frau Gelhaar (LQ-Konzept Koordinatorin Sucht- und
Gewaltprävention am WBG), Herr Francke (Schulleitung), Herr Hamann (Lions Club
Schaumburg)

Verschiedene Seminare im Angebot

Das Fortbildungsangebot von Lions-Quest „Erwachsen werden“ umfasst verschiedene Seminare. Diese bereiten Lehrkräfte auf den Unterricht mit dem Programm vor und vermitteln bzw. vertiefen die Inhalte und Methoden des Programms. Das ist für die erfolgreiche Umsetzung von Lions-Quest „Erwachsen werden“ notwendig. Gleichzeitig können sich die Lehrkräfte in den Seminaren über ihre Erfahrungen mit dem Programm austauschen.

  1. Lions Quest - erwachsen werden

Das dreitägige Seminar führt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in die Inhalte und Methoden des Lions-Quest-Programms „Erwachsen werden“ ein. Bei der praktischen Umsetzung verschiedener Unterrichtsthemen machen die Teilnehmer ihre ersten Erfahrungen mit dem Programm. In Rollenspielen nehmen sie dabei mal die Rolle des Lehrers und mal die des Schülers ein. So lernen sie praxisorientiert verschiedene Seiten des Programms kennen und sehen die Chancen, aber auch die Schwierigkeiten, die ein Einsatz von „Erwachsen werden“ in ihrem Unterricht mit sich bringen kann. Zudem werden die Teilnehmer dazu motiviert, das Programm mit ihren Schülerinnen und Schülern umzusetzen. Nach der vollständigen Teilnahme an einem Einführungsseminar erhält jeder Teilnehmer eine Bescheinigung, die dazu berechtigt, Lions-Quest „Erwachsen werden“ im eigenen Unterricht einzusetzen. Mittlerweile sind gut drei Viertel aller KollegInnen ausgebildet worden. Die regionale Presse hatte über diese Fortbildungen und die teilnehmenden LehrerInnen berichtet (www.sn-online.de).

  1. Das Aufbauseminar

Ein- bis zweitägige Aufbauseminare werden zu folgenden Themen angeboten: Refresher und Motivation, Pädagogisches Rollenspiel, Förderung der Teamfähigkeit, Elternarbeit, Mobbing (No blame approach).In den letzten Jahren haben KollegInnen des WBG an verschiedenen Aufbauseminaren teilgenommen, z.B. zum Thema „Mobbing“.

Voraussetzung für die Teilnahme an einem Aufbauseminar ist die vorherige Teilnahme an dem Einführungsseminar sowie die Bestätigung der Schulleitung, dass das Programm Lions-Quest „Erwachsen werden“ an der Schule eingeführt ist und regelmäßig umgesetzt wird.

  1. Lions Quest - erwachsen handeln

Seit wenigen Jahren gibt es nun einen weiteren Baustein im LQ-Angebot, der sich an die Jahrgänge 9-13 richtet. „Lions Quest – erwachsen handeln“ stellt den Jugendlichen als den zukünftigen aktiven Bürger in den Mittelpunkt, der durch sein Engagement die Gesellschaft und seine Umwelt aktiv mitgestalten kann und sich den Anforderungen einer globalisierten Welt stellen muss. Durch Bausteine, wie „service learning“, Selbstbewusstsein, Kommunikations- und Kooperations-kompetenzen, Problemlösungsfähigkeiten, selbstverantwortliche Zielsetzung, Zeitmanagement, Umgang mit Enttäuschungen, Kritikfähigkeit, Teamgeist und Gerechtigkeitssinn sowie Menschenrechte und Demokratie, sollen der zunehmenden Politik- und Wahlmüdigkeit entgegenwirkt und die Heranwachsenden befähigt werden, die zunehmenden Herausforderungen der (Arbeits-)Welt zu meistern.

In Stadthagen hat dieses Seminar bereits einmal erfolgreich stattgefunden, so dass der Grundstein am WBG gelegt werden konnte. Ein weiterer Termin steht für 2017/18 aus.

  1. Prozessbegleitung/Praxisbegleitung

In vielen Regionen werden Lehrkräfte, die das Programm Lions-Quest „Erwachsen werden“ in ihrem Unterricht einsetzen, professionell bei ihrer Arbeit begleitet. Dies geschieht durch Lions-Quest-Trainerinnen/-Trainer oder durch speziell ausgebildete Moderatoren/Moderatorinnen und dient der Nachhaltigkeit des Programms. Die unterrichtsbegleitende, regional organisierte Fortbildung wird meist in enger Zusammenarbeit mit der staatlichen Lehrerfortbildung durchgeführt.

Das WBG hat bereits 2007 an der Praxisbegleitung teilgenommen und dadurch den Einstieg in das Methoden- und Sozialtraining gelegt, indem das erste Konzept für Jahrgang 6 erarbeitet wurde. Seit diesem Zeitpunkt ist das Lions Quest-Konzept ein fester Bestandteil des Schullebens und des Unterrichts

Die deutschen Lions haben bis heute weit über 3000 Einführungs- und Aufbauseminare mit über 80.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern ehrenamtlich begleitet, indem sie das Programm öffentlich vorstellen, die Rahmenbedingungen und die Finanzierung der Seminare sicherstellen und den Kontakt zu den beteiligten Schulen aufbauen und meist langjährig aufrechterhalten.

Lions Clubs und Lions-Quest

Die Seminare werden von über zwanzig qualifizierten und professionellen Lions-Quest Trainerinnen und Trainern geleitet. Die Ausbildung dieser Trainerinnen und Trainer geschieht durch international zertifizierte Lions-Quest Senior-Trainer/innen. In Stadthagen leitete Heinz-Dieter Ullrich diese Seminare und konnte immer wieder durch das praxisorientierte Konzept, seine offene Art, seine tolle Moderation und seine Motivation die teilnehmenden KollegInnen begeistern. Diese Begeisterung wird mit jedem Kurs wieder in das WBG hineingetragen und hat Lions-Quest zu einem festen Bestandteil im Schulprogramm werden lassen.

AnsprechpartnerInnen am WBG sind für das Konzept Frau Freitag und Frau Gelhaar und für die Organisation der MetSo-Stunden in den Jahrgängen 5 bis 6 Herr Wolter.

Quellen und Links:

www.lions-quest.de       www.lionsclubs.org       www.lions-schaumburg.de

 
 
 
 
Wilhelm-Busch-Gymnasium Stadthagen
Koordination der Sucht- und
Gewaltprävention
Stephanie Gelhaar, OStR‘
 
Lions Quest –
Sozialtraining am WBG in den
Jahrgängen 5-9

Jahrgang

Methodentraining

Sozialtraining

 

5

 

eine zusätzliche im Stundenplan
verankerte Stunde für das METhoden-
und SOzialtraining

 

Inhalte:

 

·   Mappenführung
·   Packen der
Schultasche
·   Organisation
des Arbeitsplatzes in der Schule und zu Haus
·   Vorbereiten von
Tests
·   Lesekompetenz

 

Inhalte
– Ich und meine Klasse:

 

·   Sich
kennenlernen
·   Klassenregeln
aufstellen und einhalten
·   Selbstvertrauen
aufbauen
·   Zuhören
·   „Stresskiller“

 

 

6

 

eine zusätzliche im Stundenplan
verankerte METSO- Stunde

 

Inhalte:

 

·   Effektives
Lernen

·   Time Management

·   Vorbereiten von
Klassenarbeiten

·   Vorbereiten von
Präsentationen

·   Gruppenarbeit

·   Schnelles und
effektives Lesen

 

Inhalte
– Umgang mit Gefühlen:

 

·   5 Schritte zu
einer guten Entschei-
dung

·   Mit Gefühlen
umgehen

·   Umgang mit
Stress
·   Beziehung zu
meinen Freunden
·   Suchtprävention

 

 

Jahrgang

Sozialtraining

 

7

 

Sozialtraining
findet in der Verfügungs-

stunde statt, neue Klassenzusammen-

setzung.

 

Inhalte  - Ich und meine Freunde:

 

·   Sich kennenlernen

·   Klassenregeln
festlegen und einhalten

·   Neue Freunde finden

·   Mobbing vermeiden

·   Gruppendruck
widerstehen

·   Gewaltfreie
Konfliktlösung

 



8

 

Sozialtraining findet

in der Verfügungs-

stunde statt.

 

Inhalte
– Ich und mein Zuhause:

 

Das Konzept für den Jahrgang 8
befindet sich noch in Arbeit. Es soll den Jugendlichen Strategien vermitteln,
wie sie mit Konflikten in der
Schule, aber vor allem auch im Elternhaus, umgehen können, um Kompromisse zu finden, die beide
Seiten zufrieden stellen.

 



9

 

Sozialtraining findet

in der Verfügungs-

stunde statt.

 

Inhalte
– Ich weiß, was ich will:

 

·   Meine
Zukunftspläne

·   Vorbilder
(menschliche Wegweiser) kennenlernen

·   Wege zum Erfolg
finden und umsetzen

·   Ziele setzen

·   Wünsche und
Werte formulieren

·   Mein Leben in
20 Jahren?

 

In den Jahrgängen 7-12 ist das Methodentraining ein fester
Bestandteil des Unterrichts mit dem Ziel eine umfassende Methodenkompetenz zu erreichen, ist aber auf die spezifischen
Anforderungen der einzelnen Unterrichtsfächer ausgerichtet und dort
thematisch verankert.