Musik verbindet: WBG-Orchester in den Niederlanden

Veröffentlicht in Niederlande

orchester2017Das Mittelstufenorchester konnte vor den Osterferien während der “International Week” in Steenwijk (Niederlande) bei einem beachtlichen Auftritt auf der “Session Night Live” überzeugen. Die etwa 40 MusikerInnen um ihren Musiklehrer Stefan Berger nutzten den Austausch mit unserer Partnerschule RSG Tromp Meesters um dort ihr Können zu präsentieren. Die niederländischen Partner waren voller Begeisterung, dass sie ein so großes Orchester für den Musikabend in der großen Stadthalle “De Meenthe-Theatre” von Steenwijk gewinnen konnten. Neben Ausschnitten aus dem Musical „Annie“ spielten die WBGler Musik aus dem Film „Frozen“ und natürlich „ Happy“ von Pharell Williams. Dabei wurde spontan die Kooperation mit der Big Band der Von-Zumbusch-Gesamtschule aus Herzebrock-Clarholz (NRW) geboren und zusammen musiziert – Musik verbindet eben!

Zu Beginn des Austauschs kamen die holländischen SchülerInnen am Montag (03.04.) zu Besuch nach Stadthagen und wurden bis Mittwoch in den Familien der MusikerInnen untergebracht. Gemeinsam fuhren wir am Mittwoch zusammen mit Frau Stadtsholte und Frau Krömer-Spier zur “International Week” nach Steenwijk, wo wir herzlich im Rathaus der Stadt empfangen wurden. Neben Ausflügen, verschiedenen Projekten und Shoppingtouren stand natürlich auch Musik auf dem Programm. Am Freitag ging es leider schon wieder nach Hause. Ein (musikalisches) Wiedersehen wünschen sich alle Beteiligten ausdrücklich.

 

PC-Schnupperkurse für Senioren am WBG

Veröffentlicht in Projekte/ Veranstaltungen

Auf Grund der enormen Nachfrage in den vergangenen Jahren wird am Wilhelm-Busch- Gymnasium auch in diesem Jahr wieder ein kostenloser PC-Schnupperkurs angeboten, in welchem Schülerinnen und Schüler des neunten Jahrgangs interessierten Senioren den Umgang mit dem PC erklären. Der insgesamt dreistündige Kurs ist in zwei Einheiten von jeweils 90 Minuten unterteilt, welche am Donnerstag, den 07.04.2016, sowie eine Woche später, am 14.04.2015, jeweils in der Zeit von 14.00 Uhr bis 15.30 Uhr stattfinden. An beiden Nachmittag besteht die Möglichkeit einer kurzen Kaffeepause.

Im Rahmen ihres Informatikunterrichtes haben die Neuntklässler gemeinsam mit ihrem Lehrer Dr. Lars Ettelt in den vergangenen Wochen einen Kurs vorbereitet, der insbesondere älteren Menschen den Einstieg in die Computerwelt etwas erleichtern soll. Zentrale Themen sind u.a. der Einstieg in die Textbearbeitung am PC, der Umgang mit digitalen Fotos und in die Internetnutzung (Verwendung von Suchmaschinen, soziale Netze usw.) Weitere Themen und Inhalte können nach Absprache und den Bedürfnissen der Kursteilnehmer entsprechend behandelt werden.

Das WBG unterstützt mit seinem PC-Schnupperkurs das Projekt "Ran an den Computer!" des Vereins n-21: Schulen in Niedersachsen online e.V., das durch die niedersächsischen Sparkassen aus Mitteln der Lotterie Sparen+Gewinnen gefördert wird. Die Kursteilnehmer erhalten nach Abschluss des Kurses ein Zertifikat.
Auch in diesem Jahr soll es nach Möglichkeit wieder eine intensive "2-zu-1-Betreuung" geben, sodass sich jeweils zwei Schüler/innen um eine Seniorin bzw. einen Senioren kümmern können. Dieses Modell habe sich in den vergangenen Jahren bewährt, erklärt Dr. Ettelt, da so die Kursteilnehmer sehr individuell unterrichtet werden können und hierdurch stets zwei Ansprechpartner hätten, die einander unterstützten und entlasteten. Um dies gewährleisten zu können, sei die Teilnehmerzahl allerdings auf 12 Personen begrenzt. Auch für die Schülerinnen und Schüler ist der Wechsel in die Lehrerrolle eine wichtige Erfahrung, die Einfühlungsvermögen, Kommunikationsfähigkeit und das Selbstbewusstsein fördert.

Anmeldungen können ab sofort direkt über das Sekretariat des Wilhelm-Busch-Gymnasiums unter der Telefonnummer 05721/973002 erfolgen. Wegen der Oserferien ist das Sekretariat allerdings nicht immer besetzt.

Romprojekt für Lateinschüler

Veröffentlicht in Romfahrt

K800 IMG 0924Beim Romprojekt handelt es sich um ein Kooperationsprojekt zwichen der Latein- und der Geschichtsfachgruppe.

Zielgruppe: Lateinschülerinnen und –schüler des 9. Jahrgangs

Ziele: wichtige Orte des antiken Stadtlebens in Rom konkret erleben und dadurch Ereignisse besser verorten können, die bereits aus dem Lateinunterricht bzw. dem Geschichtsunterricht bekannt sind bzw. noch kennen gelernt werden.

Übliche Ziele sind zum Beispiel das Kolosseum, das Pantheon, das Forum Romanum, der Palatin und das Kapitol mit den Kapitolinischen Museen und dem Konservatorenpalast. 

Ferner werden historische, aber auch gegenwärtig zentrale Orte des Christentums aufgesucht (z.B. eine der Katakomben, der Vatikan mit den Vatikanischen Museen und die Peterskirche).

Termin: variiert

Voraussetzungen: Latein als 2. Fremdsprache, Teilnahme an Vorbereitungstreffen

Kostenrahmen: sehr unterschiedlich, da v.a. von variierenden Flugpreisen abhängig (Erfahrungswerte: ca. 450 Euro)

Tour de Rom

Veröffentlicht in Romfahrt

K800 Rom 2015Ok, wir hatten keine Fahrräder und es war kein Wettkampf, aber wir sind viel gelaufen … und das war mindestens genauso anstrengend …

Unsere erste Etappe führte von Hannover nach Rom.

Nachdem wir uns um 6:15 Uhr am Flughafen in Hannover getroffen hatten, landeten wir nach einem Zwischenstopp in Stuttgart um ca. 12:30 in Rom.

Die spannendsten Sachen in Rom sind unserer Meinung nach der Vatikan, die Spanische Treppe und die Ostia Antica.

Die Ostia Antica ist eine im siebten Jahrhundert v. Chr. gegründete Hafenstadt an der Tibermündung. Heute kann man die Ruinen der Stadt besichtigen. Am besten erhalten ist das Theater, welches wir uns ebenfalls angesehen haben. Übrigens können wir bestätigen, dass die Akustik bemerkenswert ist.

Im Vatikan mussten wir ca. 2 Stunden in der prallen Mittagssonne anstehen, bis wir endlich den Petersdom betreten durften. Alles in dieser gigantischen Kirche ist prunkvoll ausgeschmückt, besonders die Decke und die Wände.

Hoch motiviert sind wir dann die Kuppel bis zum höchsten erreichbaren Punkt nach oben gestiegen. Oben, völlig erschöpft angekommen, konnte man die wunderschöne Aussicht auf Rom durch Gitterstäbe genießen.

Sehr interessant sind ebenfalls die Kapitolinischen Museen, in denen unter anderem eine Statue der Wölfin mit Romulus und Remus zu sehen ist.

Die Spanische Treppe ist ein Treffpunkt sowohl für Touristen als auch für die Römer. Dies ist unter anderem ein Grund dafür, dass sich dort besonders viele Verkäufer  versammelt haben. Außerdem befinden sich an der Spanischen Treppe zahlreiche Geschäfte.

Die einzigen Negativaspekte dieser Stadt, die man finden kann, sind die überfüllten Bahnen und die brennende Hitze mit teilweise wenig schattenspendenden Optionen. Ohne die Trinkwasserbrunnen könnte es viele Hitzeschläge geben.

Nichtsdestotrotz hat uns „Die Ewige Stadt“ mit den antiken Gebäuden sehr beeindruckt. Die erdrückende Anzahl an Sehenswürdigkeiten hat uns leider daran gehindert, alles von der Stadt zu entdecken. Deswegen ist sie definitiv eine weitere Reise wert.

Marc Leonard Schulte, Anton Vogt

Praktikumsaustausch mit England

Veröffentlicht in England Praktikum

flagge englandLust auf ein Praktikum im Ausland? Wir bieten jedes Jahr einzelnen Schülern aus den Jahrgängen 11 und 12 die Möglichkeit, ein Praktikum in einer Grundschule oder einem Kindergarten in Cornwall, England, zu machen und währenddessen bei Schülern unserer Partnerschule in Saltash zu wohnen. Anreisen müsst Ihr selbständig mit dem Flugzeug von Hannover nach London, dann mit dem Bus weiter bis nach Plymouth. Das Praktikum dauert in der Regel zwei Wochen. Die englischen Schüler kommen nach den Sommerferien zu Euch. Von Eurer Praktikumszeit liegt eine Woche in den Herbstferien. Da im Wesentlichen Reisekosten anfallen, kostet dieser Austausch je nach Flugpreisen ca. 450 €. Termine für 2018: vermutlich keine Schüler aus Saltash in Stadthagen, WBG-Schüler in Saltash: 06./07.-20./21.10.18. (Die erste Woche liegt in den Herbstferien!) Das Anmeldeformular findet Ihr unter Service/Download/Anmeldung Austausch/ England.