Wir haben es gewagt, und es war nicht zu übersehen

Veröffentlicht in Indien

K800 Indienaustausch 2014WIR, das sind die Indienaustauschgruppe mit Schülerinnen und Schülern der Jahrgänge 9 bis 11 vom WBG und der KRMMC in Chennai (Indien), die Eltern unserer Schüler und die deutschen und indischen Lehrkräfte.

Mit dem Abholen der Gastschüler und Gastschülerinnen am Flughafen in Hannover begann das von langer Hand geplante Unternehmen einer neuen Dimension. So wussten wir zwar, dass viel Unbekanntes, Unerwartetes und Spannendes auf uns warten würde, dennoch „kannten“ sich einige Partnerschüler schon seit Wochen. Schimpfen wir doch oft über die modernen Kommunikationsmethoden, in diesem Fall halfen sie, dass wir am Terminal A in Hannover eben nicht nur auf die lang ersehnten Gesichter hinter den fremd klingenden Namen unserer Gäste warteten. Die kannten wir nämlich schon. So war die Begrüßung zum Teil wie die „alter Bekannter“.

…und das Abenteuer begann….

WBG jetzt ELOS- und Europaschule

Veröffentlicht in Europaprojekt

K800 Europaprojekt1a„Welche Länder der EU kenne ich und was weiß ich über sie?“ Diese und weitere Fragen zu Europa stellten sich die Fünftklässler des Wilhelm-Busch-Gymnasiums im Rahmen eines Europaprojektes. Die COMENIUS-Assistentin Radka Bucková, die das Kollegium der Schule über mehrere Monate tatkräftig unterstützte, unternahm mit den Schülern den Versuch, mehr über unsere Nachbarn in Europa herauszufinden. Spielerisch begaben sich die Schülerinnen und Schüler zunächst auf die Reise in die Slowakei – der Heimat von Radka Bucková – um beispielsweise einen neuen Tanz und neue Wörter kennenzulernen, bevor sie sich mit Kofola, einem beliebten Softdrink in der Slowakei, stärken konnten. Ziel des Projektes war es, Informationen auch über andere Länder der EU zu sammeln und vorzustellen, um die Neugier der Schülerinnen und Schüler für andere Kulturen und Sprachen zu wecken. Die neu gewonnenen Kenntnisse dokumentierten sie schließlich in ihrem Europa-Pass, der am Ende des Tages stolz präsentiert werden konnte.

Finnische Schüler zu Gast am WBG: Intensiver Austausch - tränenreicher Abschied

Veröffentlicht in Finnland

K800 fotofinnlKaum jemand konnte glauben, dass unser  Aufenthalt im vergangenen Februar im finnischen Kempele schon ein halbes Jahr her war. Dort erlebten wir noch den finnischen Winter mit seinen teilweise -30 Grad und nun konnten die deutschen Schüler endlich ihre finnischen Austauschpartner in Deutschland in Empfang nehmen – dieses Mal allerdings bei + 30 Grad. Die Gäste aus dem Norden Europas wurden am 26. August freudig, aber auch aufgeregt, am Bahnhof in Wunstorf empfangen. Und wie jedes Jahr gab es sowohl die „Alten“ als auch die „Neuen“: während die Hälfte der Schüler schon in Finnland gewesen war und somit zumeist sehnsüchtig ihre Austauschpartner(innen) erwartete, kannte die andere Hälfte ihre finnischen Austauschpartner „lediglich“ über schriftlichen Kontakt sowie die bekannten sozialen Netzwerke und war dementsprechend sehr gespannt.

Ganztag: Kultusministerin informiert sich am WBG

Veröffentlicht in Arbeitsgemeinschaften

K800 IMG 0224Die Arbeit eines Ganztagsgymnasiums aus der Nähe kennenlernen wollte Kultusministerin Frauke Heiligenstadt. Deshalb informierte sie sich bei einem Rundgang durch das WBG über verschiedene Ganztagselemente, die diese Schule als eines von wenigen Gymnasien seit Jahren pflegt.

Nach einem Blick in eine Verfügungsstunde mit Lions Quest-Inhalten stand ein Rundgang durch verschiedene AG-Angebote auf dem Programm. Ob im Cafte-Team, in Umwelt-AG und Schulshop, bei der Film-AG oder bei den Pausen-, Spielecontainer- und Sanitäter-Buddies: Überall traf die Heiligenstadt auf selbstbewusste, engagierte Schülerinnen und Schüler, denen es sichtlich Spaß machte, dem hohen Besuch ihre Projekte zu präsentieren. In puncto Lichtampeln, faire Kleidung, Kameraführung, Pausenaufsichten, Erste-Hilfe-Einsätze und Spielausleihe weiß die Ministerin jetzt jedenfalls genauestens Bescheid…

Mehr Bilder unter "Weiterlesen"!

Neu: Austausch mit Frankreich

Veröffentlicht in Frankreich

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

es gibt Neuigkeiten aus der Fachschaft Französisch. für das Schuljahr 2018/19 kann die Fachschaft Französisch mit Freude bekannt geben, dass es uns gelungen ist, eine neue Partnerschule für einen Schüleraustausch zu finden. Wir haben Kontakt zum Collège St. Marie Plancarde in Marseille aufgenommen, der Hauptstadt des Département „Bouches-du-Rhône“ und der Region „Provence-Alpes-Côtes d’Azur“ im Süden Frankreichs. Marseille liegt im Golfe du Lion direkt am Mittelmeer und ist eine der wichtigsten europäischen Hafen-städte sowie die zweitgrößte Stadt Frankreichs mit knapp 900.000 Einwohnern. Die Stadt und die Region bestechen durch ihr angenehmes Klima sowie die kulturellen und geogra-phischen Bedingungen. Der Transfer nach Marseille wird aufgrund der großen Distanz mit dem Flugzeug stattfinden. Das Programm für den Austausch wird Aktivitäten und Ausflüge in Marseille selbst, aber auch in der Umgebung beinhalten. Es könnte sich dabei um Fahrten nach Aix-en-Provence oder Avignon handeln oder eine Bootstour entlang der Felsenküste, der Calanque, bis zur Insel Château d’If, auf der der Graf von Monte Christo inhaftiert gewesen war. Darüberhinaus bieten die Côte d’Azur im Osten und die Camarque im Westen mit den berühmten Flamingos und weißen Pferden weitere tolle Ausflugsziele. Natürlich wird auch eine Teilnahme am Unterricht der Franzosen eingeplant werden. Die Aktivitäten an den Wochenenden werden von den Gastfamilien organisiert und durchgeführt.

Die Kosten für die Teilnahme am Austausch werden zwischen 250-350 € betragen. Genauere Angaben sind von den konkreten Flugkosten abhängig.

Anmelden können sich SchülerInnen der zukünftigen Jahrgänge 7 - 10.

Bitte beachtet, dass die Anmeldung zum Austausch den Besuch (vor Ostern 2019) und den Gegenbesuch (nach Ostern 2019) beinhaltet. Solltet ihr vorab Fragen haben, könnt ihr euch an die Fachlehrerinnen wenden.

                                                           A bientôt!